Deutsch
DeutschAktuellesNews„Färbergärten“ von UNESCO ausgezeichnet
12.07.2013

„Färbergärten“ von UNESCO ausgezeichnet

Erneute Auszeichnung für Gelsenkirchener Kgv. „Am Trinenkamp“ beim Frühlingsfest

Bereits zum zweiten Mal wurde das Projekt „Färbergärten Am Trinenkamp“ des gleichnamigen Kleingärtnervereins von der UNESCO als Projekt der Weltdekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. An der Auszeichnungsveranstaltung Anfang April konnte leider kein Vertreter des Vereins teilnehmen, deshalb wurde ein anderer Weg für die Übergabe der Auszeichnung gewählt.

Das deutsche Büro der UNESCO „beauftragte“ kurzerhand MdB Joachim Poß, die Ehrung vorzunehmen. Schnell wurde ein Termin vereinbart, und am 2. Juni war es soweit: Im Rahmen des Frühlingsfestes wurden Urkunde und Ehrenfahne überreicht.

Auch die Projektpartner und Förderer, ev. Gesamtschule Gelsenkirchen (EGG), die GAFÖG (Berufsbildungsträger) sowie der Stadtverband der Gelsenkirchener Kleingärtner, erhielten aus der Hand von Joachim Poß ihre Urkunden.

In seiner Laudatio hob Poß die Wichtigkeit derartiger Projekte für die Zukunft unserer Kinder und der Umwelt hervor, lobte die Zusammenarbeit der Teilnehmer innerhalb des Stadtteils und forderte seine Zuhörer auf, weiterhin für Nachhaltigkeit einzustehen.

Der Vorstand des Kgv. „Am Trinenkamp“ (v.l.): Gfd. Bödiger, Gfd. Walden, Hr. Wuttke (EGG), Joachim Poß, Dr. Lob (GAFÖG), Gfd. Theilenberg
Das Frühlingsfest selbst, erstmals seit Jahren mit Petrus’ wohlwollender Unterstützung, war ein toller Erfolg. Die Abendveranstaltung am Samstag traf total den Nerv der Gäste. Live-Musik mit Showacts brachten sie förmlich zum Toben. Die „Energiebündel“ tanzten sich erneut in die Herzen, hauptsächlich in die der Damen. Die Travestie-Gruppe „Celebration“ nahm das Publikum mit auf eine musikalische Weltreise. Es folgten jeweils mehrere Zugaben. Erst am frühen Sonntagmorgen leerte sich der Festplatz.

Am Sonntag dann durften sich die wiederum zahlreich erschienenen Besucher erneut an einer Darbietung der „5 schwarzen Elemente“ erfreuen. Diese Laienkünstler des Sozialwerkes St. Georg traten bereits zum wiederholten Mal in der Kleingartenanlage auf.

An allen drei Festtagen stand für alle großen und kleinen Gäste ein reichhaltiges Angebot an leckeren Speisen und Getränken bereit. Für die Kinder wurde ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geboten.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön allen Helfern! Und speziell an das kleine, aber feine Festkomitee ein Kompliment: „Ihr seid Spitze“!

 

 

Michael Schöneich,

 

 

Pressebeauftragter des Landesverbandes