Deutsch
DeutschAktuellesNewsFrühjahrstagung der Frauenberaterinnen
14.07.2014

Frühjahrstagung der Frauenberaterinnen

Ein vielseitiges Programm erwarteten die Gartenfreundinnen auf der Frühjahrstagung vom 16. bis zum 18. Juni in der Landesschule. Traditionell begrüßten wir als ersten Referenten unseren Landesverbandsvorsitzenden Wilhelm Spieß. Sein Vortrag umfasste einen Bericht aus dem BDG, eine Konzeptänderung zwecks Erhalt des Kleingärtnermuseums Leipzig und die Durchführung eines Internationale Kongresses in Utrecht.

Frühjahrstagung der Frauenberaterinnen in der Landesschule Lünen

Das nächste Thema lautete: „Naturnahe Gewässer- und Auenentwicklung – Beispiele aus der Praxis“, vorgestellt von unserer Landesfachberaterin, Ulrike Brockmann-Krabbe und Franz Reinhard, beide Mitarbeiter des Life-Projektteams der Bezirksregierung Münster.

Freie Bahn für die Ems
Ziel des Life-Projekts war, die Ems im Raum Einen auf einer Länge von etwa vier Kilometern zu renaturieren und ökologisch zu verbessern. Das Life-Projekt stellte dort den ersten Schritt zu einem naturnahen Fließgewässer wieder her, von dem geschützte Tiere und Pflanzen profitieren. Im Projektgebiet sind wieder Eisvogel, Uferschwalbe, Nachtigall, Pirol und Kiebitz vorhanden; Fische und Reptilien siedeln sich an und selten gewordene Biotoptypen – wie der Auwald mitsamt seiner Lebensgemeinschaft verschiedener Pflanzen- und Tierarten – können sich hier wieder etablieren. Es war sehr spannend zu sehen wie sich alles entwickelt und verbessert hat, wir waren alle begeistert von diesem „Life+Natur Projekt“ und der Darstellung!

Kleingarten-Ver­siche­rungs­dienst
Am späten Nachmittag begrüßten wir Stephanie Westerfeld vom Kleingarten-Ver­siche­rungs­dienst (KVD), Köln.

Sie informierte uns ausführlich, anschaulich und mit sehr viel Hintergrundwissen über die Laubenversicherung für Kleingärtner, Haftpflichtversicherung für Verbände, Vereine und deren Mitglieder und vieles mehr. Mit viel Humor beantwortete sie die gestellten Fragen. Wir hatten selten so viel Spaß bei einem doch ziemlich trockenen Thema!

Landesgartenschau Zülpich
Dienstag nach dem Frühstück starteten wir erwartungsvoll mit dem Reisebus zur Lan­des­gar­ten­schau Zülpich, die in diesem Jahr unter dem Motto „Zülpicher Jahrtausendgärten – von der Römerzeit bis ins 21. Jahrhundert“ stattfindet. Die Gartenfreundinnen erkundeten die Gartenschau und waren begeistert von der Vielfältigkeit und dem Wechsel zwischen „Neu und Alt!“

Der Blick von den interessant gestalteten Mustergärten auf den Seepark war be­ein­druckend, überall blühte es wunderbar und viele Besucher genossen die schöne Aussicht. Wir fuhren mit der kleinen Bahn in die historische Altstadt. Dort wurde auch der Frei­zeit­gar­ten unserer Gartenfreunde aus dem Rheinland besichtigt. Diese Landesgartenschau ist etwas Besonderes, war die Meinung aller Gartenfreundinnen. Ein Besuch lohnt sich!

Das Kleingartenwesen ist mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag auf der Lan­des­gar­ten­schau in Zülpich vertreten. Kleingärtner aus dem LV Rheinland informieren tagtäglich zu allen Fragen des naturnahen Anbaus von Obst und Gemüse, Kräutern und Zierpflanzen im kleinen Garten.

Am Mittwoch machten wir noch einen Abstecher zum Gartencenter Giesebrecht. Es ist ja Rosenzeit und Baumschuler Wolf-Dieter Giesebrecht vermittelte uns einen guten Überblick über das gesamte Rosensortiment und gab wichtige Tipps zur Pflanzung, zum Standort und zur Pflege. Die persönliche Einladung zum Niederadener Obst- und Markttag am Samstag, den 11. Oktober, nahmen alle Gartenfreundinnen gerne an.

Die Tagung hat alle Erwartungen der Teilnehmerinnen voll erfüllt! Wir bedanken uns bei allen, die dazu beigetragen haben, ganz herzlich! Und ein extra Dankeschön an unseren Geschäftsführer Werner Heidemann!

Karin Hegel,
Landesberaterin für Frauen,
Jugend und Familie