Deutsch
DeutschAktuellesNewsSinneslust und Kräuterduft – Besucherberatung auf der BUGA 2015 in der Havelregion
02.07.2015

Sinneslust und Kräuterduft – Besucherberatung auf der BUGA 2015 in der Havelregion

Kräuter mit allen Sinnen erleben – Unser Betreuerteam Karin und Karl-Heinz Hegel sowie Stephan Bevc (Bildmitte) stand Rede und Antwort.

Das gab es noch nie: Zum ersten Mal präsentieren fünf Kommunen gemeinsam die Bundesgartenschau. Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Stölln im Bezirk Rhinow und die Hansestadt Havelberg. Wir, das Team des Landesverbandes Westfalen und Lippe der Kleingärtner freuten uns sehr, dass wir dabei sein durften!
Wir – das sind Stephan Bevc, Karl-Heinz und Karin Hegel und unsere Kräuterausstellung
„Sinneslust und Kräuterduft“.

Am Samstag, dem 13. Juni erreichten wir am späten Nachmittag Havelberg und wurden von Gartenfreund Rolf Knackmus und seiner Familie sehr freundlich empfangen.
Nach einem kurzen Informationsgespräch und der Besichtigung unserer Ausstellungslauben begannen wir mit dem Aufbau. In Havelberg haben die BUGA-Planer die alte Kleingartenanlage „Am Nußberg“ in das Grünkonzept harmonisch eingebunden. Und so entstand mitten in der Kleingartenanlage an bester Stelle ein großzügig gestalteter Platz, wo wir unsere Kräuter bestens präsentieren konnten. Es waren mehr als 140 verschiedene Kräuter, Schaupflanzen in großen Töpfen, jede Menge Dekokisten, Bänke, Tische und Infomaterialien, die schön aufgebaut werden mussten. Kräftige Gewitter- und Regengüsse erschwerten den Aufbau. Da waren wir froh, dass Gartenfreunde vom „Nußberg“ beherzt mit anpackten. Rechtzeitig zum "Tag des Gartens" konnten wir unsere verschiedenen Kräuter-Ebenen dem Publikum präsentieren.
Alles kam ideal zur Geltung, für alle Besucher gut sichtbar und in Schnupperhöhe!

Unser Motto „Sinneslust und Kräuterduft“ fand regen Zuspruch und wir freuten uns über das große Interesse der vielen Besucher. Das Wetter spielte auch mit, es war kühl und meistens trocken. Wir waren jeden Tag von 9.00 – 19.00 Uhr voll ausgelastet. Tag für Tag schnupperten mehrere Hundert Besucher durch unser Kräuterparadies. Wir haben auch einige Kindergärten und Schulgärten mit Kräutern versorgt. Als Dank trällerten die Kindergartenkinder ein gemeinsames Lied. Wir wurden aber auch von den Gartenfreunden der Anlage „Am Nußberg“ sehr verwöhnt und bekamen regelmäßig um die Mittagszeit Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und manchmal auch Erdbeeren serviert. Ein herzlicher Dank geht an den Landesverband der Gartenfreunde Sachsen-Anhalt für das schöne Gastgeschenk. Der Wandteller mit Motiven aus dem Havelland, wird einen Ehrenplatz in unserer Landesschule bekommen. Für uns war es wieder eine ereignisreiche und schöne Zeit. Wir bedanken uns bei Allen ganz herzlich, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

Großer Andrang am Kräuterstand des Landesverbandes.

Karin Hegel, Landesberaterin für Frauen, Jugend und Familie