Deutsch
DeutschAktuellesNews Viele Hände unterstützen NADESHDA – Dank an alle Spender!
11.02.2013

Viele Hände unterstützen NADESHDA – Dank an alle Spender!

NADESHDA (russisch: Hoffnung) – das ist Hoffnung für über 30.000 Kinder und Jugend­liche, die in den letzten 18 Jahren im Kinderzentrum Erholung von den Folgen der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl gefunden haben.

Das Erholungszentrum ist ein selbstständiges Dorf mit großzügig gestalteten Spiel­flächen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die über 30.000 Kinder und Jugendlichen des Kinderzentrums NADESHDA.
Rückblick: In der Weihnachtsausgabe Ihrer Mitgliederzeitschrift „Gartenfreund“ haben wir Ihnen das Kinderhilfsprojekt NADESHDA in Belarus vorgestellt und um Ihre Unterstützung gebeten. Der Landesverband hat auch Weihnachten 2012 wieder auf den Versand der obligatorischen Weihnachtskarten verzichtet und stattdessen als Zeichen der „Frohen Botschaft“ das Projekt NADESHDA mit einer Spende von 800,00 Euro unterstützt.

Die Bezirks-/Stadtverbände Bocholt/Borken, Bochum, Dortmund, Hamm-Krs. Unna, Iserlohn, Lippstadt, Siegen, Soest sowie viele Kleingärtnervereine und Gartenfreunde haben mitgemacht und ihren Beitrag „oben drauf“ gesetzt.

Danke für Ihren Beitrag
Zahlreiche Hände und Herzen unterstütz(t)en mit kreativen Ideen das Kinderhilfsprojekt NADESHDA, hier einige Beispiele.

Der Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde St. Barbara in Lünen hatte im Rahmen seines Sommerfestes 2012 intensiv für die Unterstützung des Projektes geworben und viel Leckeres und Selbstgemachtes an die Besucher verkauft. Stolze 1100,– Euro an Spenden sind so zusammengekommen, die von der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, Danuta Kopia, dem Landesverband zur Weiterleitung übergeben wurden.

Handgefertigte Gartenaccessoires und Selbstgemachtes aus dem Garten verkauften die Gartenfreundinnen der Bezirks-/Stadtverbände auf dem Apfeltag in der Baumschule Giesebrecht am 13. Oktober 2012. Der Erlös in Höhe von 500,– Euro war für NADESHDA bestimmt.

Die Gartenfreundinnen der Bezirks- und Stadtverbände boten beim Apfeltag der Baumschule Giesebrecht handgefertigte Gartenaccessoires und Selbstgemachtes aus dem Garten an. Der Erlös ging an das Kinderhilfsprojekt NADESHDA.
Fleißig bei der Arbeit waren an einem Septemberwochenende auch viele Mitglieder des Kgv. „Jungfernheide“, Recklinghausen. Fast ein Viertel der Vereinsmitglieder hat einen sogenannten Migrationshintergrund. Und es waren insbesondere diese Menschen, die typische Gerichte ihrer alten Heimat zubereiteten.

Eine Spende des Kgv. „Jungfernheide“ für NADESHDA (v.l.): Werner Bolder, Ehren­mit­glied des Landesverbandes, Lidia Filipenko, Maria Smirnov, Werner Heidemann, Geschäftsführer des Landesverbandes, Christoph Tesche, Stadtkämmerer, Ulrike Strasser, Vorsitzende des Kgv. „Jungfernheide“, Rosa Busch
Kulinarische Köstlichkeiten verbinden Menschen und bringen sie einander näher. Der Überschuss dieses völkerverbindenden Festes in Höhe von 1000,– Euro wurde ebenfalls für NADESHDA gespendet.

Alles in allem sind bis zum 31. Januar 2013 insgesamt 5605,– Euro zusammengekommen! Diese Spende wird gezielt für die dringend notwendige Erweiterung und Modernisierung des medizinischen Bereichs verwendet.

Bei allen Spendern und Förderern bedankt sich der Landesverband Westfalen und Lippe herzlich für ihre finanzielle und ideelle Unterstützung.

Wilhelm Spieß, LV-Vorsitzender
Werner Heidemann, LV-Geschäftsführer