Deutsch
DeutschFachthemenTipp des Monats
16.09.2012

Rund und violett – der Zierlauch erobert das Gärtnerherz

ZierlauchDie Zeit ist reif: Der Zierlauch (botanisch: Allium aflatuense) muss jetzt gepflanzt werden, damit die violetten und pur­pur­far­ben­den Blütenbälle in ihrer vollen Pracht pünktlich zu den Maifeiertagen über den Beeten schweben können.

Die Kugel- und Zierlauche sind herausragende Blickfänger im Staudenbeet. Um sie ideal zu positionieren, ist es ratsam, die Zwiebeln in Zweier- und Dreiergruppen zu pflanzen, wobei zwischen den Zwiebeln unbedingt ein Abstand von etwa 25 Zentimetern eingehalten werden muss. Denn einige Arten der Zierlauche, wie die ‚Globemaster‘, können mit Blütenbällen bis zu 30 Zen­ti­me­tern Durchmesser prahlen.

Leider haben die eigentlich unempfindlichen Pflanzen einen natürlichen Feind: Wühlmäuse. Diese genießen die Zwiebeln gern als Delikatessen. Es empfiehlt sich deshalb, die Zwiebeln in zurechtgebogenen Körben aus Kaninchendraht zu pflanzen. Damit werden die Mäuse abgehalten und Gartenfreunde können sich auf einen kugelrunden Frühling freuen.